Widerrufs- oder Rückgabebelehrung

Sortiertechnik-Spaniol

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Verbraucher

Soweit der Kunde Verbraucher ist (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) kann er seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht, bevor der Anbieter seine Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie seine Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB erfüllt hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 Der Widerruf ist zu richten an :


Sortiertechnik-Spaniol
Auf dem Tigge 1-3
59269 Beckum

Tel. 02521 5371

Fax:02521 17003

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er dem Anbieter insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Anbieters zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für den Anbieter mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten (es sei denn, dass der Kunde seine Vertragserklärung zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten telefonisch abgegeben hat).

Ende der Widerrufsbelehrung

Bitte beachten:

Der Kunde wird gebeten, soweit möglich die Ware nicht unfrei sondern als versichertes Paket an den Anbieter zurückzusenden. Gern erstattet der Anbieter auch vorab die Portokosten, soweit er die Rücksendekosten zu tragen hat. Auch wird darum gebeten, Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware soll möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an den Anbieter zurückgesandt werden. Soweit der Kunde die Originalverpackung nicht mehr besitzt, sollte er zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung sorgen.

Die vorstehenden Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes.

Auftrag
Aufträge sind erst nach erfolgter Auftragsbestätigung durch uns rechtsverbindlich. Nebenreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Lieferfristen
Angegebene oder vereinbarte Lieferfristen werden nach Möglichkeit eingehalten. Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung bei nur leichten Verschulden sind ausgeschlossen.
In Fällen höherer Gewalt sowie Betriebsstörungen, Streiks, Aussperrungen, Unruhen, behördlicher Anordnung, erheblicher Verzögerung in der Selbstbelieferung, entfällt die Verpflichtung zur Lieferung.
 

 Preisstellung 

 Alle angegebenen Preise sind Nettopreise ab Werk. Zuzüglich  gesetzliche Mehrwertsteuer und  Verpackungs-Versandkosten!

 
Zahlung
Aufgrund unserer Erfahrungen müssen wir leider bei Neukunden auf Vorkasse bestehen. Erst nach erfolgtem Zahlungseingang können wir Ihren Auftrag bearbeiten wir hoffen auf Ihr Verständnis. Sie haben selbstverständlich 14 Tage volles Umtauschrecht!  Ausgenommen sind Waren die speziell auf Kundenwunsch angefertigt werden wie z.B. Sonderkonstruktionen.

Bei Rückgabe geht der Rücktransport zu lasten des Kunden.
 

Versandkosten

Die Versand und Verpackungskosten werden so gering wie möglich gehalten. Pauschal wird für Pakete bis zu 30 kg  9,30,-€ berechnet. Für Waren deren Gewicht 30 kg überschreitet oder als Sperrgut gelten können wir Ihnen erst nach Angabe der Lieferadresse ein verbindliches Angebot unterbreiten.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware vor, bis unsere sämtlichen Forderungen gegen den Käufer aus der Geschäftsverbindung einschließlich der künftigen entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche unsere Forderungen in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.
 
Mängelrügen
Offensichtliche Mängel sind innerhalb von höchstens 14 Tagen bei Verlust des Rügerechtes anzuzeigen.
Nichtoffensichtliche Mängel sind bei Verlust des Rügerechtes innerhalb der Verjährungsfrist für den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch anzuzeigen.
Bei berechtigter Mängelrüge wird entweder kostenlose Nachbesserung oder Ersatzlieferung vorgenommen. Die Ware ist beim Besteller zu prüfen. Kosten, die mit der Auslieferung offensichtlich fehlerhafter Ware an den Endverbraucher im Zusammenhang steht, werden nicht ersetzt.
 
Lieferungsort- und kosten
Der Versand erfolgt per Bahn, Lastzug oder Schiff auf Kosten und Gefahr des Käufers.
Verpackungen werden zum Selbstkostenpreis berechnet.
 
Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 59269 Beckum.
 

 

Haben Sie Fragen? Senden Sie mir eine E-Mail!